Es gibt Dinge, die hätte ich bis vor wenigen Tagen noch für unmöglich gehalten. Beispielsweise, dass ich Sonntagfrüh auf der Couch liege und mathematische Gleichungen mit mehreren unbekannten Variablen löse – nicht, weil ich es muss, sondern weil es mir Spaß bereitet. Dabei war ich eigentlich Zeit meiner aktiven Schulzeit davon überzeugt, dass sich Spaß und Mathematik prinzipiell ausschließen, also: Mathematik ≠ Spaß. Dass es aber auch anders geht, beweist eine kleine App namens “DragonBox” aus dem norwegischen Oslo.

http://www.krone.at/Digital/DragonBox_So_unterhaltsam_kann_Mathematik_sein-Es_geht_ja_doch-Story-403545